Perle zwischen Schweiz und Italien

05.06.2019

Reise zum Lago Maggiore in Italien

Der Lago Maggiore, die Perle zwischen Schweiz und Italien, war diesesmal Ziel einer Reise der Seniorenunion Kreis Borken.
Nach einer Zwischenübernachtung in Freiburg, erreichten wir unser Ziel, Stresa am Lago Maggiore, Die  beeindruckende Alpenpanoramafahrt ließ uns erahnen, was diese Region zu bieten hat. Italiens zweitgrößter See bietet eine atemberaubende Kulisse. Hier treffen die massiven Alpen auf mediteranes Flair. Schlösser und wunderschöne Villen findet man rund um den See, Zeugen der Kultur und Geschichte, die diese Gegend so fazinierend macht. Ob es die Borromäischen Inseln sind, mit dem prunkvollen Barockpalast und dem wunderschönen italienischen Garten, ob es die Fahrt zum Ortasee war oder die Fahrt mit der Centovalli Bahn zum Wallfahrtsort Re, oder die Fahrt am Comer See und Luganer See ,entlang, die Blütenpracht, immer wieder der Blick auf den Alpen. Alles sehr beeindruckend. Nun kam man besser verstehen, warum Konrad Adenauer sich Cadenabbia als Sommerresidenz ausgesucht hat, Gäste aus aller Welt empfing und sein geliebtes Boccia – Spiel, dort ausüben konnte.(Wir sind an Tremezzo-Caddenabia vorbeigefahren!) Auf der Rückfahrt hatten wir Zeit für eine Stadtbesichtigung in Freiburg und einem Stop in Schwetzingen, wo wir die Kurfürstliche Sommerresidenz mit dem prächtigen Schlossgarten bestaunen konnten. So ging es mit vielen Eindrücken zurück in den Kreis Borken.

Teilen Sie diese Meldung