Herbst-Studienfahrt nach Erfurt

25.12.2019

Ca. 18 Personen machten sich im Oktober 2019 auf den Weg nach Erfurt

Der Stadtrundgang mit dem Entdecken einer fast vergessenen Synagoge, der Mikwe und der Krämerbrücke vermittelte einen guten Überblick über die Vergangenheit und Gegenwart der Stadt. Vertieft wurden die Eindrücke im Erfurter Rathaus. Im Vortrag und in der Diskussion wies  Stadtratspräsident Michael Panse auf die aktuelle wirtschaftliche Situation der Stadt und auf die Problematik der politischen Szenerie hin.
Die Führung im Erfurter Dom und das Gespräch zur Situation der Kirchen in den neuen Bundesländern zeigte zum einen einen Blick in die kirchliche Geschichte und zum anderen Parallelen zu den alten Bundesländern.
Tief beeindruckte uns der Besuch der KZ-Gedenkstätte Mittelbau-Dora. Unter unmenschlichen Bedingungen lebten die Häftlinge im Stollen und mussten Schwerstarbeit leisten, ohne wochenlang das Tageslicht zu sehen.
Auf einem historisch-politischen Stadtrundgang in Nordhaus lernten wir u.a. den „Roland“ kennen. Der letzte Tag stand im Zeichen der Thüringer Landtagswahl mit einem Besuch im Landtag. Abgerundet wurde die Fahrt mit einer Führung auf der Wartburg.